Englische Sprache Deutsche Sprache
Bildungscontrolling |  Bildungscontrolling in 10 Schritten |  HR Benchmarks |  HR Berichte | 
Begin main content

Qualitätssicherung durch Bildungscontrolling

Qualitätssicherung von Fortbildungsmanagement steckt sowohl bei externen Bildungsanbietern als auch bei unternehmensinternen Bildungsdienstleistern meist noch in den Kinderschuhen. Einer McKinsey-Studie unter Führungskräften zufolge sind weniger als 60 Prozent der in Unternehmen angebotenen Fortbildungsmaßnahmen effizient und effektiv (siehe McKinsey-Study).

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der letzten Jahre haben jedoch zunehmend dazu geführt, dass Verantwortliche in der Lage sein müssen nachzuweisen, ob

  • die Investitionen in Fortbildung zur Produktivitätssteigerung führen und dafür
  • die kostengünstigsten Lernarrangements ausgewählt wurden.

Ausgehend von diesen zentralen Fragestellungen haben sich Praktiker und Forscher unter Arbeitstiteln wie "Qualitätssicherung" oder "Bildungscontrolling" zum Ziel gesetzt, Konzepte und Werkzeuge für ein effektives und effizientes Fortbildungsmanagement zu entwickeln. Mit den daraus entstandenen Werkzeugen ist Knowledge Markets nun in der Lage, Qualitätssicherung und Bildungscontrolling zu betreiben und seinen Kunden wertvolle Einblicke in ihr Bildungsmanagement zu liefern.

Unsere Tätigkeiten:

  • Entwicklung von maßgeschneiderten Instrumenten zur Qualitätssicherung
  • Aufbau von Benchmark-Datenbanken
  • Strukturierung, Kontrolle und Bewertung von Investitionen in der Aus- und Weiterbildung

Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Workshop.

Unternehmen und Non-Profit-Organisationen messen ihr Bildungsmanagement

Verantwortliche für unternehmerische Fortbildung sind in den letzten Jahren zunehmend gefordert, ihren Ressourceneinsatz zu rechtfertigen.

Es ist nicht mehr ausreichend, nur die Zufriedenheit von TeilnehmerInnen zu erheben. Um Bildungsausgaben in Relation zum unternehmerischen Nutzen zu setzen, werden darüber hinausgehende Bildungskennzahlen – sogenannte Edumetriken – benötigt. Im Rahmen der Bildungsumfrage der Wirtschaftsuniversität Wien - entwickelt im EU-Forschungsprojekt Prolix - erheben wir für Sie aussagekräftige Kennzahlen, um Sie bei Ihrem Bildungsmanagement zu unterstützen. 

Was wir gemeinsam mit Ihnen für Sie erreichen wollen:

  • Aussagen über die Effektivität des Bildungsmanagements treffen
  • Transparent machen von Stärken und Schwächen des Bildungsmanagements
  • Weiterentwicklung Ihres Bildungscontrolling-Ansatzes durch Reflexion des eigenen Handelns
  • Identifikation von relevanten Kennzahlen (Edumetriken) und Best-Practice-Prozessen
  • ROI-Berechnung von Bildungsausgaben in Bezug zum unternehmerischen Nutzen

Kontaktieren Sie uns, um in einem ersten Workshop die Möglichkeiten einer Bildungscontrolling-Studie zu ermitteln.